News

22. Mai 2020

One Step Ahead – #MORINGA, Hamburg
Kann ein Haus die Luft verbessern, die Umgebung kühlen und die Nachbarschaft stärken?

In der HafenCity Hamburg ist mit dem Wohnhochhaus Moringa nun erstmalig ein C2C-Wohngebäude in Planung. Der Neubau soll zukünftig mit begrünten Flächen am und auf dem Gebäude Erholungsorte für Bewohner und Besucher bieten und die Luftqualität und Biodiversität im gesamten Quartier erhöhen. Wie sich die Lebensqualität umfassend verbessern lässt, ist eine urbane Frage, die sich in das Gebäude hinein fortsetzt.

Gerhard Wittfeld über C2C in der Praxis:
„Bauen mit C2C ist aus meiner Sicht äußerst vielschichtig: es schont Ressourcen und Umwelt, ist auf Sicht wirtschaftlicher, gestaltungsrelevant und hat eine hohe soziale Komponente. Für mich stellt das eine Mega-Entwicklung dar, die das Bauen grundlegend verändert und einen notwendigen Beitrag für die Zukunftsentwicklung unserer Gesellschaft liefert.“ Dem Cradle-to-Cradle- Prinzip folgend, werden im Moringa-Projekt rezyklierbare und gesunde Materialen sortenrein trennbar, rückbaubar und wiederverwertbar verwendet. Insgesamt entsteht, horizontal und vertikal, mehr Grünfläche als überbaut wird. Die grüne Fassade übernimmt kühlende und luftreinigende Funktion, erzeugt Sauerstoff, trägt zur Biodiversität in der Stadt bei und prägt den Lebensraum der Bewohner. Horizontale Grünflächen dienen zudem als Retentionsflächen und zur Gewinnung regenerativer Energie, vor allem aber der privaten und gemeinschaftlichen Nutzung, für Erholung, Urban Farming, Arbeiten und Austausch.

#greenoasis #grüneoase #cradletocradle #cradle2cradle #c2c #kreislaufwirtschaft #circulareconomy #buildingsasmaterialbanks #greenarchitecture #hochhaus #highrise #hafencity #hamburg #archilovers #architecturaldesign #stadtentwicklung #urbandevelopment #architektur #architecture #nachhaltigearchitektur #sustainablearchitecture #sustainability #nachhaltigkeit #nachhaltigesbauen #designedbykwa
Geplant durch #kadawittfeldarchitektur in der Kooperation mit der #landmarkenag.

8. Mai 2020

Knock, knock.
Who’s there?
Radio.
Radio, who?
Radio not, here I come!

What to do when the radio is calling? Clear your voice and sing along ... at the currently imposed safe distance, of course.
Lately the WDR Hörfunk paid us a visit and interviewed Jasna Moritz, Associate Partner at kadawittfeldarchitektur and our Sustainability Consultant, Jörg Spangenberg, about sustainable and climate-friendly architecture. We were very delighted about the opportunity to speak for the radio on this topic and hope it will be broadcasted soon.

#WDR #WDRHörfunk #C2C #sustainablearchitecture #Quarks #WDR5 #stayhealthy #keepsafe #kadawittfeldarchitektur #distancing #officelife #peopleofkwa #radioatkwa

6. Mai 2020
Wir brauchen menschliche Schwingungen!

Interview mit Gerhard Wittfeld zum Thema ‘Bauen mit Zukunft’ im online Format ‘angesagt statt abgesagt’ des KAP Forum

5. Mai 2020
C2C ist die Abkürzung der Stunde

Ein Beitrag über die Cradle to Cradle-Bewegung in der Baubranche im Deutschen Architektenblatt

posted by
Eva Schiemann
4. Mai 2020

Architects, not Architecture - Home Edition 2020
TALK no.40: Kilian Kada

We think the concept of @architectsnotarchitecture is really brilliant - the invited speakers are encouraged not to talk about their works but only about themselves, which is very personal and often pleasantly surprising.

#Repost @architectsnotarchitecture
・・・
HOME EDITION 2020 - TALK 40 - Kilian Kada 🇦🇹
️Link in bio ️++ Talk in German ++ This talk is presented by our friends of @swissfineline. "A relaxed conversation over a cup of coffee with the audience" is how @kiliankada (@kadawittfeldarchitektur) described his second talk at an AnA event in 2018. Enjoy his talk and remember to take the time to:
- watch it in full (you can always save the link and watch it later)
- and write a personal message to him on our website.

__
Kilian Kada was born in Leibnitz, Austria, in 1975. He studied Architecture at the University of Applied Arts in Vienna, in the master class Prix and at Columbia University in New York. In 2004 he completed his degree with distinction. He took over the competition department at kadawittfeldarchitektur in 2009 – the architectural office which was co-founded by his father in 1999. Then in 2011 Kada became partner of the shared office and four years later member of the management board. The office now includes 150 employees and stands for the combination of architecture, interior architecture and design at the interface to urban planning and urban projects. Projects like the main railway station in Salzburg/AT, the headquarters of the AachenMüncheneru insurance company in Aachen/DE, the Adidas Laces building in Herzogenaurach/DE and the Grimmwelt Museum in Kassel/DE are representative of our numerous projects in Germany and abroad.
www.kadawittfeldarchitekt...

#architectsnotarchitecture #homeedition2020
#architecture #architects #kiliankada #kadawittfeld #kadawittfeldarchitektur

29. April 2020
ZUKUNFT ZUSAMMEN

Unser Beitrag zum Thema C2C in der polis CHANGES

posted by
Nikola Müller-Langguth
15. Januar 2020
Grüne Oase in der HafenCity

kadawittfeldarchitektur entwickelt zusammen mit der Landmarken AG in der HafenCity das erste Wohnhochhaus Deutschlands in Anlehnung an das Cradle-2-Cradle-Prinzip.

„Moringa wird als grüne Oase einen aktiven Beitrag zur Verbesserung des Klimas und der Luftreinheit in der HafenCity leisten und die Lebensqualität seiner Bewohner und des umgebenden Quartiers steigern. Das erste C2C-inspirierte Wohnhochhaus Deutschlands schafft mit einem hybriden Nutzungsmix Mehrwerte, die dem ganzen Quartier zugutekommen.“
Gerhard Wittfeld

18. Dezember 2019
Eigenschaftliche Verschmelzung

Das kunstreiche Verschmelzen umfangreicher, entwurfsbestimmender, dabei aber möglicherweise widersprüchlicher Wünsche ist die Basis guter Architektur.
Weil im Planungsverlauf das Verrückte und das Poetische, das Abwegige und das Archaische manchmal zu kurz kommen, haben wir aus den bestehenden Adjektiven kurzerhand neue Begriffe für Sie gebaut.

Wir wünschen für 2020 unseren Bauherrinnen und Bauherren, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Partnerinnen und Partnern alles Gute.

15. November 2019
Vortrag von Kilian Kada

GLAS & FASSADE
Rohstoffe | Energieeffizienz | Langlebigkeitam

25. November 2019
Grimmwelt, Kassel
Weinbergstraße 21, 34117 Kassel

… mehr

27. September 2019
Eröffnung Neubau BITZER

In Sindelfingen wurde am 27. September 2019 der neue Firmensitz der BITZER Firmengruppe eröffnet.

27. September 2019
Grundsteinlegung des Neuen DFB & seiner Akademie

Bericht über die Grundsteinlegung des Neuen DFB & seiner Akademie in der Tagesschau … mehr

posted by
Nicole Richter
26. September 2019

ZWANZIG JAHRE
Newspaper No. 18/2019

kadawittfeldarchitektur feiert Geburtstag. Perfekte Ausrede für einen kleinen Rück- und Ausblick. Und dafür, die Architekten einmal selbst zu Wort kommen zu lassen. Dabei geht es um Gebautes, vor allem aber um Haltungen, Wünsche, Arbeitsweisen: Wie entsteht Architektur? Welche Rolle spielt der Dialog zwischen allen Beteiligten, wie weit prägen eigene Überzeugungen den Entwurf für andere? Und was bedeutet all dies für das Miteinander im eigenen Büro? Hinzu treten Interviews mit Barbara Ettinger-Brinckmann, Präsidentin der Bundesarchitektenkammer, und Dr. Riklef Rambow, Professor für Architekturkommunikation, über Baukultur und Architektenschaft sowie die Erwartungen an Stadt und Architektur durch die Öffentlichkeit. Ein Bogen quer über Projekte und die Einflüsse, die darauf einwirken, subjektiv aus der Sicht von kadawittfeldarchitektur, mit Dank an Partner und Freunde für die Begleitung und mit Vorfreude auf Nächstes.

#20jahrekadawittfeldarchitektur #kadawittfeldarchitektur #jubiläum #jubilee #kwateam #archilovers #retrospective #20thanniversary #newspaper #kwanewspaper #interview #wecallitwork

26. September 2019
Grundsteinlegung für die DFB Akademie

Am 26. September wurde in Frankfurt a. M. in Anwesenheit von Bundeskanzlerin Angela Merkel, dem DFB-Präsidium und anderen Ehrengästen der Grundstein für die Akademie des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gelegt. Tragender Gedanke unseres im Wettbewerb 2015 siegreichen Entwurfs ist die enge Verknüpfung von Gebäude, Sport- und Freiflächen. Die Fertigstellung des auf 150 Mio. Euro kalkulierten Projektes ist für Ende 2021 anvisiert.

18. September 2019
LVR-Perspektivenwerkstatt zum Thema ZIRKULÄRE ZUKUNFT

LVR-Perspektivenwerkstatt zum Thema “ZIRKULÄRE ZUKUNFT im Sinne der Cradle-to-Cradle Philosophie”:
Am Mittwoch, den 25. September 2019 in der Zentralverwaltung des LVR in Köln-Deutz.

Fachvorträge zum Cradle-to-Cradle (C2C) Konzept und die Bedeutung der Kreislaufwirtschaft für das Bauwesen.
Ursula Feld, Architektin und DGNB-Auditorin bei kadawittfeldarchitektur, stellt als Praxisbeispiel für die Umsetzung des C2C-Konzepts in Nordrhein-Westfalen das KREISLAUFHAUS auf der Zeche Zollverein vor. Das 2018 fertiggestellte Bürogebäude der RAG-Stiftung und RAG AG ist das erste Projekt Deutschlands mit umfänglichen Maßnahmen nach dem Cradle-to-Cradle-Prinzip …

9. September 2019

ANOTHER SIDE OF THE STORY

Last Friday, September 6 2019 , the new CENTRE FOR INTEGRATED ONCOLOGY of the University Hospital Cologne was officially opened in the presence of the prime minister of the State of North Rhine-Westphalia, numerous scientists, doctors, sponsors and patients.
kadawittfeldarchitektur is responsible for the facade design of Germany's largest outpatient building for cancer patients.

The CIO is located at the centre of the densely built university campus and can therefore not be perceived as a whole by passers-by. In order to nevertheless create a visual identity, two large format images adorn the new building’s facades. Each illustration is composed of several shades of a single colour and resembles a simplified canopy of leaves. The two primary colours, red and green, pick up hues from the surrounding environment.
Like in a so-called tabula scalata, the images are divided into vertical strips and applied to the different sides of full-height exterior louvers.
The red image is visible on one louver surface, the green image on the other. The illustrations have been applied to the four facade surfaces in such a way that the building appears in a single hue when seen from opposite corners; the colour changes as you walk past. The metallic coating of the louvers reflects the surroundings. The effects of the changing colours and shimmering reflections are a memorable experience for passers-by. ???? by Jürgen Schmidt Fotografie
#kadawittfeldarchitektur #facadedesign #archilovers #architecturaldesign #universityofcologne #uniklinikköln #medfacilities #opening #cio

28. Juni 2019

REMINDER
TAG DER ARCHITEKTUR | OFFENE BÜROS
Visit our office in Berlin on Sunday the 30th of June!
Alexanderstraße 7 in 10178 Berlin | Mitte
Our office is open from 2pm to 6pm.
Guided tours are available at 2.30pm and 4.30pm
#kadawittfeldarchitektur #tagderarchitektur2019 #archilover #alexanderstrasse #alexanderstraße #openoffice #architecture

18. Juni 2019

JASNA MORITZ at the panel discussion at the DAM - Deutsches Architekturmuseum in Frankfurt on 13.6.2019, discussing the topic 'FRAUEN, QUOTE, ARCHITEKTUR' together with:
JULIA BUSCHLINGER, Mind Architects Collective,
BARBARA ETTINGER-BRINCKMANN, Präsidentin Bundesarchitektenkammer,
STEFAN FORSTER, Stefan Forster Architekten,
RAHEL MARTI, Stv. Chefredakteurin Hochparterre, Zeitschrift und Verlag.

In keeping with the theme, the exhibition FRAU ARCHITEKT at the SHMH in Hamburg, originally shown @DAM, was opened on 15 June.
#kadawittfeldarchitektur #deutschesarchitekturmuseum #femalearchitect #DAM #deutschesarchitekturmuseumfrankfurt #archilover #frankfurtammain

6. Juni 2019

Read our contribution to the publication My Bauhaus 100 Architects on the 100th Anniversary of a Myth published at Edition DETAIL
Appeal to the future
Much of what surrounds us in everyday life has a bit of Bauhaus to it. We can sense its aim to break with the existing to create a more just world, for it to literally take shape. Unfortunately, the term "Bauhaus" has also been to market cars, furniture and, yes, architecture. Banal, functional buildings are often praised as "timeless" or "functional" in the sense of the Bauhaus idea, even if they are its glaring opposite. The Bauhaus propagated the inter-disciplinarity of composition, the quality of craftsmanship and the democratization of design. A design plan without the slightest too much or too little requires a high degree of dedication, time and the brain power of all involved in its development.
But the aesthetic quality of a building does not lie in reduction alone -something that today is all too often elevated to dogma. For all its practicality, at its core the Bauhaus strove for beauty; for the sculptural power and playful elegance of form. 1 hope that its sensuality, multidimensionality and love of experimentation will spark again. Let's not see Bauhaus as a label for a style, but as a mission to continue its interdisciplinary approach, to remain relevant and think about the future of society.
#mybauhaus #editiondetail #archilovers #architecture #bauhaus #kadawittfeldarchitektur #100yearsofbauhaus #detailmagazine @sandra.hofmeister

1. März 2019

kadawittfeldarchitektur at MIPIM 2019 !

Meet us at the German Pavilion from 12 March at booth R7.G38 at MIPIM in Cannes, France. We are looking forward to your visit!



#mipim #mipim2019 #germanpavilion #archilovers #architecturalmodel #bitzer #cannes #architecture #kadawittfeldarchitektur