Projekte

NEW-Blauhaus

Solar Flex Plus -
What you get is what you see!

Typologie Bildung Bauvolumen BGF 5.800m², BRI 20.995m³ Bauherr NEW mobil & aktiv Mönchengladbach GmbH Generalübernehmer A.Frauenrath BauConcept GmbH Nutzer Hochschule Niederrhein und NEW Realisierung 2014-2015 Wettbewerb 2013 – 1.Preis Auszeichnungen Nominierung Mies van der Rohe Award 2016, Deutscher Solarpreis – Plakettenpreisträger 2016, German Design Award 2017 – Excellent Communications Design Architecture, BDA Linker Niederrhein – Auszeichnung guter Bauten 2017, lnnovationsAward für bauwerkintegrierte Photovoltaik 2018 – Sonderpreis Fassadengestaltung

PDF-Download

Foto Andreas Horsky

#Neubau eines modernen Energieeffizienz-Zentrums auf dem Campusgelände der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach

Die ressourcenschonende Energiegewinnung wird über eine skulpturale Fassade aus Photovoltaik-Elementen nach außen transportiert und so zum gebauten Identifikationsmerkmal.

Foto Andreas Horsky

Das Projekt ist eine Kooperation des Energie- und Wasserversorgers NEW und der Hochschule Niederrhein und dient der Präsentation innovativer Entwicklungen aus dem Energiesektor.
Als städtebaulicher Solitär ist der fünfeckige Baukörper eindeutig als neue Adresse auf dem Hochschulgelände zu identifizieren und verbindet über den großzügigen Vorplatz mit der Freitreppe den Campus mit der Stadt. Die besondere Fassade besteht aus gegeneinander geneigten, blau schimmernden Glas- und Photovoltaik-Elementen, deren unterschiedliche Neigungswinkel sich aus der Himmelsrichtung und dem Sonneneinfall ergeben. Ein Fenster in der Freitreppe des Vorplatzes gewährt Passanten Einblicke in die Energiezentrale des Nullemissionsgebäudes im Passivhausstandard. Neben Räumen für die Energieberatung der NEW beheimatet das Blauhaus verschiedene Lehr- und Verwaltungseinheiten der Hochschule Niederrhein, die Hochschulbibliothek, die ‚Blauschmiede‘ mit Büros für Existenzgründer sowie das ‚Innovatorium‘, einem Energielabor für Schüler und Studenten.

Lageplan
Entwicklung des Baukörpers
Foto Andreas Horsky

Entrée zum Campus

Städtebaulich geht der Entwurf bewusst über eine rein additive Haltung hinaus. Vielmehr nutzt er die Gelegenheit zu einer moderaten Neuordnung, die dem Campus ein neues, attraktives Entrée verleiht.

4. Dezember 2017
Die besten neuen Bauten am Niederrhein

Das Minto und das Blauhaus in Mönchengladbach wurden mit der Auszeichnung “Gute Bauten” gewürdigt.
www.rp-online.de

posted by
Eva Schiemann

Symbiose aus Energiewirtschaft, Wissenschaft und Öffentlichkeit

Zukunftsorientierte Wirtschaft und Wissenschaft bedürfen des Austauschs untereinander und mit der Öffentlichkeit. Das NEW-Blauhaus auf dem Campus der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach führt alle drei Partner zusammen:

1 NEW Energiezentrale
2 NEW Besucherzentrum, Energieberatung, Seminarräume, Foyer
3 Energie- und Wasserversorger NEW mit seiner Abteilung „Energienahe Dienstleistungen“
4 Hochschule Niederrhein mit diversen Lehr-, Forschungs- und Serviceeinrichtungen
5 Bibliothek Administration, ‚Blauschmiede‘ mit Büros für Existenzgründer, ‚Innovatorium‘ mit Energielabor für Schüler und Studenten
6 Hochschule Niederrhein, Bibliothek, Dachterrasse

Foto Andreas Horsky

Vier Geschosse gruppieren sich um ein Atrium, das natürliches Licht in alle Zonen des Gebäudes führt.

Konzept Colour Blocking

Innenarchitektur: Klarheit und Color Blocking

Ausgehend von der „Aktivität“ des Gebäudes als Energieproduzent vor allem von Sonnenaufgang bis -untergang variiert das Farb- und Materialkonzept Töne einer Morgen- oder Abenddämmerung. Unterschiedliche Geschossfarben am freigestellten Erschließungskern erleichtern die Orientierung für Besucher.

Foto Andreas Horsky
Foto Andreas Horsky
Foto Andreas Horsky
Foto Andreas Horsky
Bibliothek | Foto Andreas Horsky

Energiezentrale: Technologischer State-of-the-Art

Die Energiezentrale des NEW-Blauhauses liegt im Sockelgeschoss.  Ein Fenster im Freitreppenbereich macht Passanten bereits von außen auf das Thema nachhaltiger Energien neugierig. Interessierte Besucher können hier im Rahmen der Energieberatung der NEW die technischen Anlagen besichtigen.
Den wichtigsten Beitrag zur Wärme- und Kälteversorgung leistet eine hocheffiziente, reversible Wärmepumpe in Verbindung mit einem – visuell eindrucksvollen – Eisspeicher und einem Rückkühlwerk. Je nach jahreszeitlichen Bedingungen greifen die Elemente ineinander und sichern die Innentemperatur in der Heizperiode und die Kühlung zu Spitzenzeiten im Sommer. Zu Demonstrationszwecken treten alternativ weitere voll funktionsfähige Technologien hinzu, so ein Blockheizkraftwerk zur Wärme- und Stromerzeugung, ein Spitzenlastkessel zur Wärme- sowie eine Absorptionskältemaschine zur Kälteversorgung.

28. Juni 2016
Tag der Architektur im NEW-Blauhaus

Besucherandrang vor dem NEW-Blauhaus am Tag der Architektur 2016

posted by
Nicole Richter
31. März 2016
Führung im NEW-Blauhaus

Herr Müller von NEW erklärt den Eisspeicher im Untergeschoß bei einer Führung von Studenten

posted by
Kilian Kada