News

June 7th, 2021
Pretty sustainable!

‚Dessauer Gespräche‘ summer series 2021 on the subject of ‘timber construction’ ends on June 16th with a lecture by Gerhard Wittfeld.

The pressing questions of climate change are finally and increasingly also focusing on the construction industry. The future viability of a building, in which the aesthetically assessable form is always in connection with social, economic, political, technical, ecological and cultural aspects, has a lot to do with acceptance and identification of the users. How beautiful does a sustainable house have to be to be fully sustainable? Is there a consensual aesthetic that ensures long-term and cross-generational acceptance? In his lecture, Gerhard Wittfeld sheds light on these questions and provides insights into current and more recent projects by kadawittfeldarchitektur.

The lecture starts at 6.30 p.m. via Zoom Webinar and will be held in German and translated into English.

Zoom link to the Webinar: …here.

June 2nd, 2021
Wir suchen neue Mitarbeiter für die Kommunikation unserer Arbeit und Projekte!

Du liebst es über Architektur zu sprechen? Darüber, was in dem umgebenden öffentlichen Raum passiert und mit den Menschen, die beides nutzen? Architektur ist für Dich ein gesellschaftlicher Beitrag, der es lohnt im Gemenge mit anderen sozio-kulturellen Einflüssen betrachtet zu werden?

Für unser Team am Standort Aachen oder alternativ am Standort Berlin suchen wir ab sofort einen Mitarbeiter (m/w/d) Architekturkommunikation/ PR.

Mehr Informationen zu Deinen Aufgaben, dem gewünschten Profil und was kadawittfeldarchitektur Dir als Arbeitgeber bieten kann findest du auf unserer Karriere-Seite…

May 14th, 2021
Gerhard Wittfeld at Studio Baukultur

This year, Studio Baukultur will replace the Baukultur Convention, which was planned for 18 and 19 May 2021, as an interactive online format. The forums and debates of the base camps, which have already been prepared, will be held in Studio Baukultur in small groups on site, broadcast live and recorded for partners and friends of the Bundesstiftung Baukultur and for the interested professional audience.

On the second day of the event, Gerhard Wittfeld will give a keynote speech on the topic of “Living city centres” between 12:40 and 13:25, alongside Tim von Winning, Mayor for Urban Development, Construction and the Environment of the City of Ulm, and Norbert Hermanns from Landmarken AG… more.

May 11th, 2021
Der Hauptbahnhof Münster als Teil innerstädtischer Quartiersentwicklung

Anstelle eines Richtfests für das Hansator in Münster laden die Landmarken AG gemeinsam mit den Westfälischen Nachrichten zu einer Online-Veranstaltung am Mittwoch, 12. Mai, 17 Uhr – 18:30 Uhr ein.
Nach einem Vortrag von Christian Hehemann (Landmarken Münster GmbH) kommen in einer von Martin Kalitsche (Redakteur Westfälische Nachrichten) moderierten Podiumsdiskussion mit Gerhard Wittfeld auch Markus Lewe (Oberbürgermeister der Stadt Münster), Oliver Hasenkamp (Leiter Objektentwicklung und Planung DB Station&Service AG) und Jens Kreiterling (Vorstand der Landmarken AG) zu Wort. Anmeldung…

May 7th, 2021
Komische Oper Berlin geht in die nächste Phase!

Die Freude über den Zuschlag zur Komischen Oper Berlin ist riesig groß! Das Sanierungs- und Umbau-Projekt geht in die nächste Phase. Seit heute steht fest, dass das Team von kadawittfeldarchitektur sich nach dem Wettbewerbsgewinn im letzten Jahr nun auch als Generalplaner durchsetzen konnte. Und wir schauen voller Vorfreude auf die vor uns liegende Zusammenarbeit! Das Generalplanungsteam wird noch im Mai seine Arbeit aufnehmen. Der Fokus richtet sich zunächst auf die Vorbereitung der sogenannten Vorplanungsunterlagen (VPU), in die erste konkrete Planungen einfließen werden… mehr

May 7th, 2021
Circular in construction: Moringa – Cradle to Cradle in residential housing

Morning Talk: Next Wednesday, 12.05.2021, BUILTWORLD invites in the morning from 8:00 to 9:00 to a talk on circular construction in residential building. Gerhard Wittfeld (Managing Director at kadawittfeldarchitektur), Vanja Schneider (Managing Director at Moringa GmbH) and Jasmin Werker (Sustainability Expert at Landmarken AG) will speak and discuss together about the project ‘Moringa’… Free registration.

posted by
Nikola Müller-Langguth
May 6th, 2021
Circular Economy

How do you plan with circular economy at an early stage in the design process? And what conceptual design principles are there to visualize the concept of circular economy? On 11.05.2021 between 01:30 – 03:00 p.m. Jasna Moritz and Jörg Spangenberg will talk in a keynote lecture about basics and pitfalls, explain practical examples and give valuable tips for integration into daily planning life … more

May 5th, 2021

50 Jahre @wettbewerbe_aktuell 🥳

Wir gratulieren von Herzen zur 50-jährigen Erfolgsgeschichte und freuen uns auf viele weitere gemeinsame Jahre dieser spannenden Lektüre!

Karikatur Kilian Kada

#wettbewerbeaktuell #congratulations #jubiläum #architekturmagazin #wettbewerbe_aktuell

May 3rd, 2021

Wir werfen einen Blick auf unsere Baustelle zum kwa Projekt Elektotechnik Melaten #designedbykwa @blbnrw 🏗

ADDED VALUE: Neubau des 2. Bauabschnittes der Fakultät Elektrotechnik auf dem Campus Melaten der RWTH Aachen - In enger Abstimmung mit den fünf verschiedenen Nutzern des Neubaus wird eine institutsübergreifende Laborebene etabliert, die die Kommunikation und Zusammenarbeit aller Mitarbeiter fördert und eine effiziente Gebäudetechnik ermöglicht.

#kadawittfeldarchitektur #baustellentagebuch #baustelle #workinprogress #aachen #melaten #rwth #blbnrw @elektrotechnik.rwth #addedvalue #underconstruction #baustelle #kwaconstructiondiary #architecture #architecturedesign #architecturedetails #archilovers #architektur

April 29th, 2021
BDA-Talk Haus der Erde I – Zirkuläres Planen und Bauen

Die Baubranche trägt große Mitverantwortung für die globalen Auswirkungen des stetig steigenden Ressourcenverbrauchs. Der neue Imperativ im Bauen muss daher lauten: Er-halte das Bestehende! Alle zum Bauen benötigten Materialien sollten zukünftig vollständig wiederverwendbar oder kompostierbar sein. Nur so kann die gigantische Menge an Verpackungen, Umverpackungen und Materialien im Bauprozess und für das Gebäude selbst reduziert werden. Es sollte zum architektonischen Entwurf gehören, Rezyklate im Neu- und Umbau mit einem gestalterischen Anspruch einzusetzen und zu erreichen, dass ganze Bauteile später selbst wieder zur Ressource werden. Verbunden ist damit ein ökologischer Anspruch an die Materialien und deren Verwendung. Wie wir diese Forderungen mit neuen Konzepten, Geschäftsmodellen und Strukturen in den Planungsbüros erreichen, diskutieren:

Annette von Hagel, Geschäftsführende Vorständin, re!source gemeinnützige Stiftung e.V. – Ressourcenwende in der Bau- und Immobilienwirtschaft
Annabelle von Reutern, Concular
Jasna Moritz, Architektin, kadawittfeldarchitektur
Moderation: Dr. Thomas Welter, BDA-Bundesgeschäftsführer

Wann? 3. Mai 2021, 14 Uhr

Der BDA-Talk findet im Rahmen der Heinze ArchitekTOUR virtuell statt. Eine kostenlose Teilnahme ist hier möglich…

April 27th, 2021
IBA Talk „The Natural City“

What will the city we want to live in require in the future?
With this question in mind, the IBA Heidelberg series of talks “The City as Mobilé” discusses the central factors that determine the balance of the “urban tomorrow”. The second IBA Talk on April 29 and 30 will focus on the “Natural City”. What perspectives or approaches to solutions for multi-layered sustainability are conceivable? And how can holistic approaches reconcile the apparent opposition of city / nature?

Jasna Moritz, partner at kadawittfeldarchitektur with a focus on sustainable building, will speak on the topic “Social, ecological, healthy: the residential high-rise “Moringa” in Hamburg’s Hafencity”.

April 30, 3-7 p.m.
The event is free of charge and will be available as livestream on the conference days (in German):

April 23rd, 2021
Material recycling and cradle-to-cradle

Incorporating sustainable material cycles into design and architecture is a fundamental, ecologically necessary step. At a wide variety of scales – from children’s shoes to high-rise residential buildings – impressive examples invite application and further brainstorming.

The ELEMENTE materialForum connects architects and designers, material manufacturers, technology users and product developers to inform and discuss their innovations. As part of the lecture evening, participants can expect impulse presentations on projects in the field of circular economy. Among others, Jörg Spangenberg, sustainability expert and DGNB consultant at kadawittfeldarchitektur, will report on the new “Moringa” building in Hamburg’s Hafencity, Germany’s first high-rise residential building planned according to the cradle-to-cradle principle.

April 29, 2021 | 6:30 p.m. to 9:00 p.m.
Lecture in German. Free registration here…

April 21st, 2021

Flotte Feuerwehrwache

Wir stellen unseren mit Anerkennung ausgezeichneten Wettbewerbsbeitrag zum Neubau der Feuerwehrwache Ost in Graz vor:

Die neue Feuerwehrwache Ost soll ein Bestandsgebäude im Innenhof eines gewachsenen Blockrandes in der Stadtmitte von Graz ersetzen. Der Neubau ist aufgrund der nötigen Wenderadien der Feuerwehrfahrzeuge möglichst platzsparend gestaltet und passt sich als schlankes 'Passstück' in die Umgebung der bestehenden Häuser an. Anhand der Geschossdecken ist von außen an der Fassade die funktionale Gliederung zu erblicken: Fahrzeughalle im Erdgeschoss und in den beiden oberen Etagen Kantine, Mannschaftsräume und Ruheräume. Die dynamisch verlaufenden, horizontalen Fassadenbänder schaffen prägnante Vordächer und dienen als begrünte 'Balkone' mit attraktiven Außenbereichen für die Belegschaft. Der feuerwehrrote Belag im Innenhof lockt Passanten bis zu den Grundstücksgrenzen des etwas versteckten, jedoch wichtigen Ort in der Stadt.

Ihr findet in unseren Stories und Highlights weitere Einblicke in die frühen Stadien der flotten Feuerwehrwache! #designedbykwa

#kadawittfeldarchitektur #feuerwehrwache #graz #wettbewerb #urbandesign #architektur #architecturaldesign #wecallitwork #designprocess #rendering #urbandevelopment #citydesign #team #architecturecompetition #architecturedesign #archidaily

April 20th, 2021
More than just function

A chat with Gerhard Wittfeld and Kilian Kada in Vorbild Magazine about the consequences of the corona pandemic for working, living, public space and the planability of our cities. Read the full interview in German here…

posted by
Nikola Müller-Langguth
April 7th, 2021
Pretty sustainable!

The pressing issues of climate change are finally and increasingly taking the building industry into focus. The sustainability of a building, where the aesthetically assessable form is always necessarily also related to social, economic, political, technical, ecological and cultural aspects, has a lot to do with acceptance and identification of the users. How beautiful does a sustainable house have to be in order to be comprehensively sustainable? Is there a consensual aesthetic that ensures acceptance in the long term and across generations? In his lecture, Kilian Kada will shed light on these questions and provide insights into ongoing and recent projects by kadawittfeldarchitektur.

April 08, 2021 | 12:30 – 1:30 pm
Free registration here…

March 25th, 2021
No acceptance without aesthetics

“When building owners recognize added value, they also accept additional costs,” says Jasna Moritz, a member of the management team at kadawittfeldarchitektur. The architect talked to KAP FORUM about the real challenge in sustainable building: Cost.

Read the whole interview (in German) here…

March 19th, 2021
And the Oscar goes to...

Our RAG Kreislaufhaus at Zollverein receives one of two awards at the Essener Architekturpreis 2020!
For the first time, the city of Essen and the Association of German Architects (BDA Essen) jointly awarded the Essen Architecture Prize. The best buildings in the city of Essen over the last five years were sought. The prize is awarded for exemplary solutions to building tasks using contemporary architectural means, which are characterized not only by aesthetic, but also by ecological and economic sustainability.

The jury states: “Imponierend ist die sorgfältige konzeptionelle Ausarbeitung des Gebäudes hinsichtlich der Aspekte Nachhaltigkeit, Umwelt und Klima. Die DGNB-Zertifizierung in Platin, die Realisierung des Cradle-to-Cradle-Prinzips, die Funktion als Rohstoffdepot im Sinne des EU-Forschungsprojekts „Buildings as Material Banks“ sind State of the Art und qualifizieren das Gebäude als vorbildlichen Beitrag für die Zukunft des Bauens, der eine Auszeichnung des Architekturpreises Essen 2020 erhält.”

The jury’s full assessment can be viewed here….

March 16th, 2021
10plus1

In this interview with textart by Ute Latzke®, Kilian Kada answers 10plus1 questions about good architecture and the upcoming challenges for architects, which role models he has and which professional paths he would have taken if he had not become an architect. And much more – to be read in the textart blog…

March 12th, 2021
Quartier 74° is being honored with the Architekturpreis Aachen 2020!

The Architekturpreis Aachen 2020 has been decided, and Quartier 74° has been awarded the BDA Prize in addition to two other awards and two recognitions.

The building project, which has already been realized in the first construction phase, follows the urban master plan for a residential complex in the center of Aachen’s spa district Burtscheid. The special feature of the site, the up to 74° hot spring inside the block, will be used energetically to heat water and provide heating for the new quarter. In four steps and a total of three construction phases, a variety of residential units of different sizes will be created – both as new construction and through the careful refurbishment of the historical Landesklinik.

All awards will subsequently participate in the BDA competition at the state level. More information on the award procedure can be found on the BDA NRW website. More details about Quartier 74° here. …

posted by
Eva Schiemann
March 9th, 2021
Klimaneutrales und Ressourcenschonendes Bauen | Online-Fachtagung mit Jasna Moritz

Ressourceneffizienz und Energieeffizienz, wie geht das zusammen?
Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) eröffnet die Fachtagung am 13:30 – 17:30 Uhr mit einem Beitrag zu den noch zu hebenden Potenzialen im Ressourcenschutz. Nach einem Votum für die Produktverantwortung der Architekt*innen wird an drei umgesetzten Projekten Klima- und Ressourcenschutz unter verschiedenen Schwerpunkten vorgestellt. Den Anfang macht das Konzept des urban mining, gefolgt von unserem RAG-Verwaltungsgebäude, das sich als Kreislaufhaus und Rohstofflager für zukünftige Gebäude definiert. Den Abschluss bildet ein Einfamilienhaus, das ausschließlich aus Recyclingbauteilen besteht. Der zweite Teil der Tagung widmet sich einem seit 4 Jahren laufenden DBU-Forschungsprojekt. Kostenlose Anmeldung hier…