News

September 21st, 2021

#kwapresents iCampus Werksviertel GE3 - Lively Grid - Unser Wettbewerbsbeitrag zum Projekt:

Leitidee, Städtebau und Erschließung:
Das winkelförmige Baufeld G3 für einen weiteren Neubau des iCampus im Münchener Werksviertel befindet sich am nordöstlichen Ende des sogenannten „Grünen Kommunikationsbandes“ (August
Everding- Straße) vor den Toren des Rohde Schwarz Geländes.

Am zukünftigen Haupteingang des Neubaus treffen die „grüne Alpha Promenade“ und der Stadtgarten aus nordwestlicher Richtung auf das Kommunikationsband. Am südöstlichen Ende des Grundstückes- also hinter dem Neubau- entsteht ein weiterer öffentlicher Grünraum. Unser übergeordneter städtebaulicher Gedanke ist, über die Struktur des neuen Hauses einen stärkeren Bezug zwischen diesen grünen Orten im näheren
Umfeld herzustellen. So gliedert sich das sechs geschossige Gebäude der Länge nach in zwei „Schenkel“ in deren Mitte eine „Achse“ als Verbindung der öffentlichen Grünräume entsteht. Das Foyer an der August- Everding-
Straße öffnet sich in einem Atrium -einem Flussdelta gleich- nach hinten in den rückwärtigen Garten an der südlichen Hanne- Hiob- Straße. So besitzt das Haus an beiden Seiten seine eindeutigen Adressen und wirkt auch von „hinten“ einladend. Auch die zukünftigen Nutzer des Neubaus können von ihren Büroetagen aus- durch das Atrium hindurch- in beide Freiräume blicken. Neben dem zentralen Foyer in der Mitte des Hauses befindet sich noch ein dritter, unabhängiger Eingang am südlichen Ende des längeren Gebäudeschenkels am öffentlichen Grünraum.
Die Tiefgaragen Ein- und Ausfahrt liegt (am
kürzeren Gebäudeteil) an der Hanne-Hiob-Straße.

@bollingergrohmann #designedbykwa
#wettbewerb #archidaily #illustrarch #visualisation #rendering #campus #architechturalsketches #competition #wecallitwork #kwadesign #architectureillustration #ausblick #kadawittfeldarchitektur #architekturwettbewerb

September 20th, 2021
Smart Building Solutions 2021 with a presentation by Jasna Moritz on 28.09.2021

The symposium “Smart Building Solutions” enters its third round on September 28 and 29, 2021!

The real estate industry contributes directly and indirectly to one third of global CO2 emissions and is obliged to face this responsibility. Investors, property companies and corporates increasingly have to face the question of how to prepare their real estate portfolio to meet climate targets and how to make the real estate portfolio sustainable with the help of renovations. For corporates, property companies and fund management companies, meeting ESG criteria is becoming a matter of urgency, not least due to the requirements of the European Commission. The consistent expansion of digitization represents one of the key levers for not only achieving sustainability goals per se, but also meeting ESG guidelines.

Only those who seize the opportunity now, who develop a sustainability strategy and who can ensure compliance with ESG guidelines will be able to master the risks of transforming too late.

Together with recognized experts from the industry, the following questions will be discussed and answered during the two days: How will sustainability and decarbonization be achieved in the real estate industry? What role do ESG criteria play in this? With what goal are existing properties being digitized in this context? What data and data quality are really needed in a smart building? What does the “New Normal” look like according to Corona and how must the working environment of the future be designed to enable healthy, interactive and creative work? What criteria are considered in current real estate certification programs?

With the lecture “smart & circular” by Jasna Moritz, kadawittfeldarchitektur will also be present on 28.09.2021 at 17h20 in Aachen.

Registration information for the event can be found here…

September 6th, 2021
„Beyond Smart – Flexible Systems“

At each of the events in the “Dialog nach 6” series, international guests discuss an aspect of building culture and shed light on it in short lectures. The eighth event will take place on September 14, 2021 at 6 pm. Under the motto “Beyond Smart – Flexible Systems”, international guests such as Jakob Steen Christensen (JAJA Architects/DK-Copenhagen), Jasna Moritz (Kadawittfeldarchitektur/DE-Aachen & Berlin) and Florian Idenburg (SO-IL/USA-New York) will present innovative projects in their short lectures that open up new possibilities and perspectives through a reciprocal effect of people, technology, architecture and the environment.

More information about the program and the speakers can be found …here.

August 31st, 2021
Pretty sustainable!

On September 14, 2021, BDA Essen will host a lecture by Kilian Kada at 7 p.m. on the future viability, aesthetics and acceptance of architecture.

The pressing questions of climate change are finally and increasingly also focusing on the construction industry. The future viability of a building, in which the aesthetically assessable form is always in connection with social, economic, political, technical, ecological and cultural aspects, has a lot to do with acceptance and identification of the users. How beautiful does a sustainable house have to be to be fully sustainable? Is there a consensual aesthetic that ensures long-term and cross-generational acceptance? In his lecture, Gerhard Wittfeld sheds light on these questions and provides insights into current and more recent projects by kadawittfeldarchitektur.

The event will take place at Forum Kunst und Architektur, Kopstadtplatz 12, in Essen and will be held in German. Participation is free of charge. Registration is not required. …more.

August 25th, 2021
Join us!

Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen erfahrenen Architekten mit dem Schwerpunkt Ausführungsplanung (m/w/d) in Aachen/ Berlin/ München.

Du arbeitest mit an anspruchsvollen Projekten in einem innovativen Umfeld und einem vielfach ausgezeichneten Büro in den Leistungsphasen 2-5. Du arbeitest eigenverantwortlich, engagiert, strukturiert und fokussiert. Die Arbeit mit ArchiCAD, AutoCAD, MS Office und anderer Software ist Dein Alltag. Neue Programme kennenzulernen macht Dich neugierig. Du hast den Ehrgeiz, Dich immer auf aktuellem Stand zu halten. Relevante, einschlägige Normen, Vorschriften und Richtlinien schrecken Dich nicht ab, sondern Du verstehst diese als verantwortungsvolle Grundlage Deiner Arbeit. …mehr.

August 24th, 2021
Award ceremony + exhibition Architecture Award Essen 2020

In 2020, the city of Essen, together with the Association of German Architects, offered the Essen Architecture Prize for the first time. The winners were already announced in March, on Thursday, 19.08. followed the official award ceremony at Messe Essen. The joint work of architects and the building owners was honored, as Essen’s Lord Mayor Thomas Kufen stated: “Good architecture can only be created through interaction.”
In addition to our RAG Foundation and RAG AG administration building on the Zollverein World Heritage Site, completed in 2017, the second award went to Heinrich Böll for the Protestant Community Center Altenessen-Karnap. Four recognitions and an audience award were also presented.

Exhibition
From August 22 to September 19, 2021, all 32 submissions to the Essen 2020 Architecture Award will be exhibited at Forum Kunst und Architektur, Kopstadtplatz 12, 45127 Essen. Interested parties can visit the exhibition from 12 to 6 p.m. Tuesdays to Fridays and from 2 to 5 p.m. on Saturdays and Sundays. Admission is free of charge.

August 24th, 2021

Städtebaulich-freiraumplanerisches Werkstattverfahren - KlosterAreal Pluggendorf


Wir präsentieren unseren #kwa Beitrag: Friedrichsgarten - “Return to public!” inkl. Einblick in die 3-tägige Entwurfswerkstatt in Münster (Juni 2020) w/ @greenbox_la

Tag 1: Ankunft und Erkundung des Ortes
Tag 2: Beginn der intensiven Arbeitsphase
Tag 3: Präsentation der Zwischenergebnisse

Das Grundstück der Friedrichsburg mit ihrer Grünanlage in Münster Pluggendorf steht zukünftig der Öffentlichkeit zur Verfügung. Die Friedrichsburg und die das Areal umgebende Mauer werden zurückgebaut, damit ein neues, lebendiges Wohnquartier und neue Bürogebäude entstehen können. Obwohl an diesem Ort Neues entsteht, wollen wir den grünen Charakter des Plangebietes erhalten, schützenswerten Baumbestand sichern und die Kapelle im Nordwesten des Gartens respektieren.

Leitidee und Struktur:

Nach eingehender Analyse der Rahmenbedingungen und nach Betrachtung der städtebaulichen Lage aus großer Augenhöhe bezieht sich unser Entwurf nicht nur auf die „grüne Geschichte“ des Grundstückes, sondern auch auf die gewachsene bauliche Struktur der näheren Umgebung in Pluggendorf. Die Vielfalt des Viertels in Form von Blockrand-Strukturen, Solitärgebäuden und deren typische Massstäblichkeit, sowie die Querschnitte der dazwischen laufenden Straßen und Gassen sollen sich auf dem Plangrundstück widerspiegeln.

Copyright Bilder: LVM Versicherung/Jan Federmann

#designedbykwa #kwa #architekturworkshop #architektur #architecturalsketches #illustrarch #wettbewerb #werkstatt #inthemakingof #architecturaldesign #architectuillustration #ausblick #greenarchitecture #architexture #kwadesign #archidaily

August 16th, 2021

Dach- Landschaft & Land- Art #designedbykwa

Erlebniswelt Inselsberg - Hochbaulicher und Freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb mit Ideenanteil

Leitidee zu unserem Wettbewerbsbeitrag:
Im Gegensatz zu den bestehenden Gebäuden und den weithin sichtbaren Sende- und Funktürmen der Telekom am Großen Inselsberg in Thüringen schmiegt sich der Neubau der Erlebniswelt flach an den nördlichen Hang. Seine beiden Etagen scheinen wie Landschaftsschollen nahtlos in den Berg gebettet, das Objekt ist auf den ersten Blick kaum als Gebäude zu erkennen. Vielmehr wirkt es wie ein Hybrid aus gewachsener Topografie und begehbaren Landschaftsterrassen. Wie eine betretbare Landart fügt es sich in die Umgebung, weckt Neugier und erfüllt den Anspruch an die zeitgemäße und nachhaltige Kulturvermittlung eines Geoparks. Die erforderlichen räumlichen Angebote von Ausstellung, Foyer und Verpflegung rauben dem Landschaftspark keineswegs an kostbarer Fläche, sie geben dem Ort durch barrierefrei „bewanderbare“ und begrünte Dächer am Hang seinen Landschaftsraum zurück.

Weitere Eindrücke zum #kwa Design der Erlebniswelt Inselsberg findet ihr auch in unseren Story Highlights. Schaut mal rein für ein kleines #inthemakingof

@holzwarth_la @whpingenieure @werner.sobek Ein Dank an alle Projektbeteiligten und #kadawittfeldarchitektur Teams für die super Abgabe!

#competition #illustrarch #archidaily #architektur #architexture #architecturalmodels #architecture #wettbewerb #architekturwettbewerb #kwadesign #inselsberg #architecturaldesign #rendering #greenarchitecture #ausblick #architecturaldesign

August 2nd, 2021

Plattformen der Möglichkeiten 2. PREIS
#designedbykwa Gewerbeimmobilie Gasstraße - Hochbaulicher Realisierungswettbewerb mit Freiraumplanerischen Anteil in Hamburg-Bahrenfeld

Gratulation an das #kwa Team für eine tolle Bearbeitung in Kooperation mit @clubl94 und fantastischen Renderings by @loomilux. Für weitere Eindrücke schaut in unsere Stories und Highlights rein!

Leitidee: „Wandelbar und eigenständig“

Zwischen der Gasstraße in Hamburg– Bahrenfeld und der südlich gelegenen Bahntrasse (zukünftiger Radweg des „grünen Netzes“ der Hafenmetropole) auf Höhe der Daimlerstraße erstreckt sich ein Grundstück mit zwei Baufeldern der Unternehmen Fischer Appelt und Weinmann. Die beiden neuen Gebäude nehmen in ihrer Volumetrie und Gliederung die Körnigkeit der Umgebung auf und eröffnen auf Stadtniveau über zwei Etagen neue Bezüge zwischen der historischen Industrieanlage im Norden und dem höhergelegenen grünen Band für Fahrradfahrer an der Bahntrasse.

Unter Berücksichtigung einer unter Denkmalschutz stehenden Brücke entsteht ein lebendiges, verbindendes Stadtquartier, das den Geist der Industriekultur atmet. Im Sinne einer zeitrichtigen, ökologischen Gebäudestruktur sind die Bürowelten und Gewerbeeinheiten beider Gebäude äußerst wandelbar und dennoch eigenständig gestaltet.

w/ @bollingergrohmann @drees_sommer @ciexperts #kadawittfeldarchitektur #illustrarch #archidaily #architektur #architexture #competition #architecturalmodels #wettbewerb #architekturwettbewerb #inthemakingof #kwadesign #hamburg #gasstrasse #denkmal #kwadesign #architecturaldesign #rendering #gewerbeimmobilie #greenarchitecture

July 28th, 2021
Einfach Grün. Greening the City

The exhibition “Einfach Grün.Greening the City” shows the advantages and challenges of urban greenery from 17 September to 17 October 2021 in Düsseldorf’s Bürgerpark. Facades, roofs, balconies and sometimes stone backyards are our last green reserves. In Germany, these areas have been used far too little up to now. Green buildings realised all over the world, from Düsseldorf (KÖ-Bogen II) to Milan (Bosco Verticale) to Vietnam (Urban Farming Office), show tried and tested to completely new developments and practical solutions. The exhibition is a cooperation of the Deutsches Architekturmuseum (DAM), Frankfurt, in collaboration with the Museum der Baukultur Nordrhein-Westfalen, the City of Düsseldorf and the BLB NRW. Our RAG Closed-loop Building at Zollverein will also be on display in the exhibition.

July 27th, 2021

Anerkennung Wettbewerb Neubau und Sanierung des Dokumentations- und Kulturzentrums Deutscher Sinti und Roma

Nach intensiver Bearbeitung der ersten Phase gingen wir aus einem Pool von 30 Teilnehmern mit unserem tollen #designedbykwa Entwurf mit 7 weiteren Konkurrenten in die finale Runde. Gratulation an allen Beteiligten, wie auch an das kwa Team für die faszinierende Abgabe!

Leitidee zum kwa Entwurf:

Der Neubau des Dokumentations- und Kulturzentrums deutscher Sinti und Roma in Heidelberg am Fuße des Königstuhls ist aufgrund der komplexen Parameter des Ortes besonders reizvoll und vielschichtig. Ein kleines Grundstück in der Altstadt, ein Baudenkmal, ausgeprägte Topografie, eine unter Schutz stehende Stützmauer, verschiedene Niveaus in Kellergewölben und ein erhaltenswerter Baumbestand prägen die Gestalt unseres Entwurfes. Darüber hinaus ist unser Ziel, eine inhaltlich stimmige Struktur für das neue Zuhause einer europaweit singulären Einrichtung der Sinti und Roma zu schaffen.

Die polygonale Figur des neuen Solitärs berücksichtigt im Grundriss den Baumbestand, den Mittelbadbrunnen, die Stützmauer einschließlich Treppenanlage an der Kreuzung und schließt an das Baudenkmal - nur wo unbedingt nötig - an. Das auffällige Mansarddach am Denkmal liefert das Motiv zur zeitgenössischen Gestaltung des neuen Gebäudes: Ein unregelmäßiges, zweiteiliges „Falt-Dach“ bildet auf spielerische Weise die fünfte Fassade als Wiedererkennungsmerkmal des Dokumentationszentrums. Vom Königstuhl aus ist es weithin sichtbar und zeichenhaft. Gleichzeitig erscheint der Neubau durch seine Dachschrägen aus dem Straßenraum und seinen unmittelbaren Nachbarn gegenüber niedrig und angenehm eingebettet.

Weitere Infos zum Entwurf aus der Phase 1+2 findet Ihr bald auf unserem IG Profil, wie auch in unseren Story Highlights! #inthemakingof

#kadawittfeldarchitektur #competition #sintiundroma #architecturalmodels #architektur #architekturwettbewerb #kwadesign #wettbewerb #kwamodelmaking #archilovers #architexture #denkmal #archidaily #architecture #architecturaldesign #kwadesign #kulturzentrum

July 26th, 2021

Return to public! #stadtgarten #designedbykwa

Wir präsentieren unseren Beitrag zum Wettbewerb Neubau Dienstgebäude Beiertheimer Allee in Karlsruhe.

Der Neubau des Landratsamtes Karlsruhe bietet die Chance einer umfassenden räumlichen Neuordnung an einer der wichtigsten Kreuzungen der Innenstadt. Auf den ersten Blick scheint der klassische „Blockrand-Schluss“ des dreieckigen Grundstückes am neuen Ettlinger Tor die naheliegende städtebauliche Lösung zu sein.

Allerdings sehen wir eine zeitrichtige Antwort zur Bebauung des historisch aufgeladenen Ortes in einem - den Bürgern der Stadt offenen - einladenden Ensemble aus Stadtbausteinen mit niederschwellig zugänglichen Freiflächen. Drei unabhängig freistehende, aber raumbildende „Figuren“ mit eigenen „Adressen“ bilden in ihrer Mitte einen begrünten Binnenraum als Bürgergarten. An mehreren Stellen schwellenfrei zugänglich, verwandelt die grüne Mitte das neue Landratsamtsquartier in einen Ort hoher Aufenthaltsqualität für die Stadt.

Großes Lob an alle Beteiligten - kwa Wettbewerbs- und Modellbauteam, sowie @holzwarth_la für die tolle Kooperation!

Weitere Eindrücke und #inthemakingof zum Entwurf findet ihr bald in unseren Story Highlights.

#competition #kadawittfeldarchitektur #karlsruhe #architecturalmodels #architektur #wettbewerb #kwadesign #kwamodelmaking #archilovers #urbandesign #skycraper #architexture #architecturaldesign #archidaily #architekturwettbewerb

July 23rd, 2021

kwa Aachen Orientierungssystem Level UP +

Ganz frisch aufgeklebt, bei uns läuft keiner mehr gegen die Glaswand! Die tollen Skizzen von Kilian Kada beschmücken nun die Trennwände im Aachener Büro, and we love it!

In unseren Stories & Highlights findet ihr auch BTS zur Montage der Folien, check it out!

#kadawittfeldarchitektur #wecallitwork #office #orientierungssystem #interior #designedbykwa #kiliankada #officelife #animation #caricature #architektur #karikatur #designedbykwa #inthemakingof #kwadesign #kwa #signaletik

July 7th, 2021

#designedbykwa
4. Preis Wettbewerbsbeitrag Neubau SSB Stadtbahnbetriebshof in Weilimdorf

Zusammen mit @holzwarth_la, @pvma.ac und #ruffert.ingenieurgesellschaft konnten wir den 4. Preis für unseren Beitrag für den Neubau SSB Weilimdorf erzielen.

Unsere Leitidee: Ein Aushub als materielle Ressource, Konstruktionsmaterial, Sicht- und Schallschutz. Der starke Einschnitt in die landschaftliche Struktur sahen wir als Chance eine geometrische Landschaft zu erschaffen und die freiwerdenden Erdmassen für die Modellierung einer Sicht- und Schallschutz Landschaft zu nutzen, sowie den Baukörper in einer Stampflehmfassade gestalterisch in die Landschaft einzubinden.

#competition #kadawittfeldarchitektur #architektur #visualisation #kwamodelmaking #architecturelovers
#architecturalmodels #kwadesign #archilovers #weilimdorf #archidaily #architexture #architektur #wettbewerb #landschaftsarchitektur

June 22nd, 2021

Hiev Anker! #designedbykwa

Wir präsentieren unseren Beitrag zum Wettbewerb für den Bau einer Multifunktionshalle im Rahmen der BUGA 2025 am neu zu gestaltenden Rostocker Stadthafen.

Background und #kwa Konzept: Die Umgestaltung des Stadthafens öffnet ein gewaltiges Potential für die Stadt sich weiter in Richtung Wasser zu entwickeln und damit ungeahnte Freizeitqualitäten zu entfalten. Der als öffentlicher Umschlags- und Handelsplatz eng mit der Stadtgeschichte verbundene Bereich soll als maritime Flanier- und Freizeitmeile wieder seiner früheren Bedeutung als Tor gerecht werden. Grundgedanke des Entwurfs ist es, eine durchgängige Erlebbarkeit des Wassers entlang der Warnowpromenade zu ermöglichen, dabei jedoch klar unterscheidbare Teilbereiche mit einzigartigen Atmosphären zu definieren die auf ihr unmittelbares Umfeld reagieren.

Großes Lob an alle Beteiligten - kwa Wettbewerbs- & Modellbauteam, sowie @rmpsl.la und @lindenkreuzeggert für die tolle Kooperation!

Weitere Eindrücke und Behind the Scenes zum Entwurf findet ihr in unseren Story Highlights! #inthemakingof

#competition #kadawittfeldarchitektur #architektur #architekturwettbewerb #kwamodelmaking #architecturalmodels #kwadesign #archilovers #rostock #urbandesign #architecturaldesign #architexture #archidaily

June 17th, 2021
Hot Spot in the Hood

The Handelsblatt magazine is currently reporting on trend quarters in various German cities and metropolises, including Aachen and our “Quartier 74°”. The first step of the larger construction project, which is based on the urban master plan for a residential complex in the centre of Aachen’s Burtscheid spa district, was realised in 2018. The sandstone-coloured, curved structure connects the existing residential buildings with the large-scale building complex of the historic Landesbad. The design is characterised by generous terraces, which, together with the landscaped interior of the block, provide high-quality outdoor spaces for the residents and users. The Landesbadquelle, which is located in the middle of the site and is the hottest spring in Europe with water up to 74° Celsius, has given its name to the entire project. The water from a depth of 3,000 metres is also used as an energy source, taking into account the strictest environmental standards, and is used to heat water and to heat the newly built “Quartier 74°”. View article (in German)…

posted by
Linda Leers
June 7th, 2021
Pretty sustainable!

‚Dessauer Gespräche‘ summer series 2021 on the subject of ‘timber construction’ ends on June 16th with a lecture by Gerhard Wittfeld.

The pressing questions of climate change are finally and increasingly also focusing on the construction industry. The future viability of a building, in which the aesthetically assessable form is always in connection with social, economic, political, technical, ecological and cultural aspects, has a lot to do with acceptance and identification of the users. How beautiful does a sustainable house have to be to be fully sustainable? Is there a consensual aesthetic that ensures long-term and cross-generational acceptance? In his lecture, Gerhard Wittfeld sheds light on these questions and provides insights into current and more recent projects by kadawittfeldarchitektur.

The lecture starts at 6.30 p.m. via Zoom Webinar and will be held in German and translated into English.

Zoom link to the Webinar: …here.

June 2nd, 2021
Wir suchen neue Mitarbeiter für die Kommunikation unserer Arbeit und Projekte!

Du liebst es über Architektur zu sprechen? Darüber, was in dem umgebenden öffentlichen Raum passiert und mit den Menschen, die beides nutzen? Architektur ist für Dich ein gesellschaftlicher Beitrag, der es lohnt im Gemenge mit anderen sozio-kulturellen Einflüssen betrachtet zu werden?

Für unser Team am Standort Aachen oder alternativ am Standort Berlin suchen wir ab sofort einen Mitarbeiter (m/w/d) Architekturkommunikation/ PR.

Mehr Informationen zu Deinen Aufgaben, dem gewünschten Profil und was kadawittfeldarchitektur Dir als Arbeitgeber bieten kann findest du auf unserer Karriere-Seite…

May 14th, 2021
Gerhard Wittfeld at Studio Baukultur

This year, Studio Baukultur will replace the Baukultur Convention, which was planned for 18 and 19 May 2021, as an interactive online format. The forums and debates of the base camps, which have already been prepared, will be held in Studio Baukultur in small groups on site, broadcast live and recorded for partners and friends of the Bundesstiftung Baukultur and for the interested professional audience.

On the second day of the event, Gerhard Wittfeld will give a keynote speech on the topic of “Living city centres” between 12:40 and 13:25, alongside Tim von Winning, Mayor for Urban Development, Construction and the Environment of the City of Ulm, and Norbert Hermanns from Landmarken AG… more.

May 11th, 2021
Der Hauptbahnhof Münster als Teil innerstädtischer Quartiersentwicklung

Anstelle eines Richtfests für das Hansator in Münster laden die Landmarken AG gemeinsam mit den Westfälischen Nachrichten zu einer Online-Veranstaltung am Mittwoch, 12. Mai, 17 Uhr – 18:30 Uhr ein.
Nach einem Vortrag von Christian Hehemann (Landmarken Münster GmbH) kommen in einer von Martin Kalitsche (Redakteur Westfälische Nachrichten) moderierten Podiumsdiskussion mit Gerhard Wittfeld auch Markus Lewe (Oberbürgermeister der Stadt Münster), Oliver Hasenkamp (Leiter Objektentwicklung und Planung DB Station&Service AG) und Jens Kreiterling (Vorstand der Landmarken AG) zu Wort. Anmeldung…