kwbau

Willkommen in der Realität!

Qualitäten sichern

Von der Baustelle findet eine kontinuierliche Rückkopplung ins Büro statt, was leichter fällt, wenn das Architekturbüro die meisten oder alle Leistungsphasen übernimmt. Bestimmte Planungsphasen verschränken sich; während der Rohbau bereits heranwächst, schreitet etwa die Planung des Innenausbaus weiter voran. Gerade wenn jedes Gebäude einen individuellen und auf die spezifischen Bedürfnisse ausgerichteten Entwurf darstellt, jedes Haus also gewissermaßen aufs Neue ein Prototyp ist, bleibt die Rückverbindung zu den Entwurfsabteilungen wichtig.

 

Foto Henning Drefke

“Die unterschiedlichen Gewerke auf der Baustelle zu koordinieren ist eine Herausforderung. Vor allem wenn Bauablauf und Planungsphasen keiner linearen Abfolge folgen, sondern sich ineinander verschieben und verschränken.”
Stefan Haass

Bei den Bitzer Headquarters etwa, einem Hochhaus mit 17 Geschossen nebst Sockelgebäude, konnte mit dem Einbau der Glasfassade in den unteren Geschossen begonnen werden, während weiter oben noch die Betonarbeiten am Rohbau voranschritten. Der notwendige Schutz der großen Glasflächen gegen das Betonagewasser setzt eine umsichtige Planung voraus – verlangt aber auch von den beteiligten Firmen höchste Sorgfalt und Kooperationsbereitschaft.