Projekte

Grünenthal Bürogebäude 411

Shake it Baby -
Gewinne Plus-Zonen und Terrassen

Typologie Bürogebäude Bauvolumen BGF 7.050 m², BRI 24.900 m³ Bauherr Grünenthal GmbH Realisierung 2011-2013 Mehrfachbeauftragung 2010 – 1.Preis

PDF-Download

#Neubau eines weiteren Verwaltungsgebäudes auf dem Grünenthal-Campus in Aachen-Eilendorf. Die offene Unternehmenskultur soll sich in der Bürostruktur widerspiegeln.

Durch das zwei-geschossige „Verschieben“ der Geschossdecken in Längs- und Querrichtung des Gebäudes entwickelt sich im Inneren der Büroetagen eine abwechslungsreiche „+ Zone“, während im Außenraum drei großzügige vorgelagerte Terrassen entstehen.

Foto Jens Kirchner

Das Bürogebäude bildet den neuen Eingangsbereich zum Grünenthal-Campus und schafft gleichzeitig eine moderne, kommunikative und flexible Arbeitswelt für rund 200 Mitarbeiter. Der Entwurf greift das Thema unterschiedlicher Plattformen für Kommunikation und Informationsaustausch auf und entwickelt seine Formensprache aus Überlegungen zu modernen Büroarbeitsplätzen, die eine sehr große Flexibilität haben und alle Nutzungsarten ermöglichen. Die sieben leicht versetzt zueinander liegenden Geschossdecken verleihen dem Haus ein identitätsstiftendes äußeres Erscheinungsbild. An den beiden Längsseiten des Gebäudes sind durchgehend natürlich belüftete und belichtete Büroarbeitsplätze situiert. Die ‚+-Zone‘ – das zusätzliche Flächenangebot in der Mittelzone der Büroetagen – kann für Meeting-Areas, Lounges, Copy-Inseln, Archive und Coffee Points genutzt werden. Die drei durch das Verschieben der Etagen entstehenden Terrassen im Außenraum eröffnen weite Ausblicke auf den Campus oder in den Aachener Landschaftsraum.
Das Gebäude wird über eine Erdwärmeanlage mit Energie zum Heizen und Kühlen versorgt. Die Kombination aus einer thermisch hochwertigen Gebäudehülle, einer Erdsondenanlage, einer Bauteilaktivierung und einer mechanischen Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung erlaubt eine nahezu autarke Versorgung des Neubaus mit erneuerbaren Energien und stellt eine besonders nachhaltige und ressourcenschonende Energieversorgung dar.

Foto Jens Kirchner
Lageplan
Foto Jens Kirchner
Pluszone | Foto Jens Kirchner
Foto Jens Kirchner
Pluszone | Foto Jens Kirchner