4. August 2020
Baugenehmigung für die Wallhöfe in Ratingen erhalten!

Unser Entwurf für die Wallhöfe in Ratingen hat mit der jüngst durch die Stadt Ratingen erteilten Baugenehmigung eine weitere Hürde genommen. Auf dem Areal des mittlerweile abgerissenen, über Jahre  leerstehenden Hertie-Gebäudes am Düsseldorfer Platz in Ratingen wird der Investor Tecklenburg ein offenes Wohn- und Geschäftsquartier mit 4.900 m² Verkaufsfläche für Handel sowie ca. 5.500 m² Wohnfläche realisieren. Anstelle des ehemaligen, großformatigen Bestandsgebäudes wird die Nutzung auf fünf eigenständige Wohnbaukörper aufgeteilt, die locker auf einem begrünten Sockelgeschoss angeordnet sind. Dadurch kann das Volumen verträglich in das kleinteilige städtische Umfeld integriert werden. Ein ‚Boulevard‘ erschließt als fußläufige Verbindung die Handelsflächen im Sockelgeschoss, erweitert damit das Wege- und Platzgefüge der Stadt Ratingen und verknüpft den Düsseldorfer Platz mit dem Zentrum. Neben den zwei Handelsebenen (EG und 1.UG) befindet sich im Sockelgeschoss eine Tiefgarage (2.UG), die mit 125 Stellplätzen die öffentliche Parkgarage ergänzt. Die Dachfläche des Sockelgeschosses wird durch extensive und teilweise intensive Begrünung zu einer ‚bewegten Dachlandschaft‘.