April 29th, 2021
BDA-Talk Haus der Erde I – Zirkuläres Planen und Bauen

Die Baubranche trägt große Mitverantwortung für die globalen Auswirkungen des stetig steigenden Ressourcenverbrauchs. Der neue Imperativ im Bauen muss daher lauten: Er-halte das Bestehende! Alle zum Bauen benötigten Materialien sollten zukünftig vollständig wiederverwendbar oder kompostierbar sein. Nur so kann die gigantische Menge an Verpackungen, Umverpackungen und Materialien im Bauprozess und für das Gebäude selbst reduziert werden. Es sollte zum architektonischen Entwurf gehören, Rezyklate im Neu- und Umbau mit einem gestalterischen Anspruch einzusetzen und zu erreichen, dass ganze Bauteile später selbst wieder zur Ressource werden. Verbunden ist damit ein ökologischer Anspruch an die Materialien und deren Verwendung. Wie wir diese Forderungen mit neuen Konzepten, Geschäftsmodellen und Strukturen in den Planungsbüros erreichen, diskutieren:

Annette von Hagel, Geschäftsführende Vorständin, re!source gemeinnützige Stiftung e.V. – Ressourcenwende in der Bau- und Immobilienwirtschaft
Annabelle von Reutern, Concular
Jasna Moritz, Architektin, kadawittfeldarchitektur
Moderation: Dr. Thomas Welter, BDA-Bundesgeschäftsführer

Wann? 3. Mai 2021, 14 Uhr

Der BDA-Talk findet im Rahmen der Heinze ArchitekTOUR virtuell statt. Eine kostenlose Teilnahme ist hier möglich…