Stadtfenster Aachen 

Info
BRIEF Modernisierung des bestehenden Versicherungsgebäudes aus den frühen 70er Jahren; Anpassung der Büros, Flure und Aufenthaltsflächen an das Qualitätsniveau der Neubauten | ADDED VALUE Als kommunikativer Einschnitt in der zweibündigen Zellenstruktur entstehen im Vorbereich der Erschließungskerne großzügige Lounges. Diese werden nicht nur zum repräsentativen Entrée für die einzelnen Etagen, sondern dienen gleichzeitig allen Mitarbeitern als Ort für kommunikative Treffen und sozialen Austausch.

STADTFENSTER, AACHEN | GERMANY Das Bürogebäude aus den frühen 70er Jahren ist Bestandteil der Direktion der AachenMünchener Versicherung. Im Jahre 2010 um einige Neubauten ergänzt, sollen die bestehenden Büroetagen nun so aufgewertet werden, dass sie trotz des eigenständigen äußeren Erscheinungsbildes über das neue Interieur eindeutig als „Mitspieler“ des gesamten Gebäudeensembles wahrgenommen werden. Die Büros, Flure und Aufenthaltsbereiche der einzelnen Geschosse werden  - mit weiß gestrichenen Wand- und Deckenflächen und einem einheitlich schwarzen Teppichboden ausgestattet – dem Duktus des Neubaus angepasst.
Ein weißes Podest markiert die neue Aufenthaltszone gegenüber der Aufzugsgruppe  und bietet einen Rundumblick auf die Aachener Innenstadt. Aus dieser Aussichtsplattform entwickelt sich ein Thekenmöbel, das als Empfangstresen dient und gleichzeitig die Küchenzeile der Kommunikationszone in sich birgt.
vorher
nachher
vorher
nachher
Ort:
Aachen (DE)
Bauvolumen:
NF 8.000 m²
Bauherr:
AachenMünchener Versicherung AG vertreten durch Generali Deutschland Immobilien GmbH
Realisation:
2011 - 2012
Verwandte Projekte:
AachenMünchener Direktionsgebäude