Neubau Zollverein Essen 

Info
BRIEF Neubau eines von der RAG-Stiftung und RAG-Aktiengesellschaft genutzten Verwaltungsgebäudes auf dem Welterbe Zollverein in Essen | ADDED VALUE Die begehbare Dachlandschaft kompensiert die durch die Baumaßnahme versiegelte Grundfläche und bietet einen identitätsstiftenden Mehrwert-Raum an der Schnittstelle zwischen Industriekultur- und Naturlandschaft.
NEUBAU ZOLLVEREIN, ESSEN | GERMANY  Das Projekt liegt auf dem Gelände des Weltkulturerbes Zollverein und bildet den südlichen Abschluss zum benachbarten Waldstück. Die gewinkelte Gebäudeform nimmt die Grundstücksgrenzen des Eckgrundstücks auf und bildet eine Adresse zum vorgelagerten ‚Weißen Platz‘. Von hier aus setzt eine großzügige Treppenanlage die umgebende Landschaft fort und führt hinauf auf die Dachlandschaft. Diese bietet Mitarbeitern und Besuchern mit Spazierpfad, kleineren Platzsituationen, mehreren Sitzgelegenheiten, verschiedenen Pflanzen und einer Photovoltaikpergola ein abwechslungsreiches Angebot an der frischen Luft samt Blick auf Natur und Zechengelände. Die Büroräume der beiden Nutzer sind um zwei ebenfalls begrünte Innenhöfe angeordnet und werden ringförmig erschlossen. Im nördlichen Gebäudeflügel befinden sich die Räumlichkeiten der RAG-Stiftung, im östlichen Flügel die der RAG AG, während die gemeinsam genutzten Bereiche wie Kantine, Konferenzbereiche und  Haustechnikzentrale mittig im Gebäudegelenk untergebracht sind. Der Neubau orientiert sich an modernsten Nachhaltigkeits-Standards nach dem Cradle-to-Cradle-Konzept. Planerisch ist das DGNB-Zertifizierungsziel Platin angestrebt.

Ort:
Essen (DE)
Bauvolumen:
BGF ca. 9400 m² BRI 38.700 m³
Bauherr:
Projektgesellschaft Zollverein – Im Welterbe 10 mbh & Co. KG
Realisation:
2016 - 2017

Bilder

Blog