Kraftwerk Lausward Düsseldorf 

Info
BRIEF Gestaltung der Kraftwerks-Fassade und Neubau einer Besucherplattform als Aussichtsplattform am Düsseldorfer Rheinbogen in unmittelbarer Nähe zu Hafen und Innenstadt | ADDED VALUE Die Fassade verbindet Aussichtsplattform und Kraftwerkskomponenten zu einem Gebäudekomplex, der durch das Wechselspiel von geschlossenen Rahmen und nachts beleuchteten Fugen zum gebauten Logo für den Energieversorger der Stadt wird.

KRAFTWERK LAUSWARD, DÜSSELDORF | GERMANY Das Heizkraftwerk Lausward am Rheinbogen ist weithin sichtbar und markiert als optische Dominante die südwestliche Grenze der Stadt. Der bestehende Komplex wird nun um das neue hocheffektive und klimaschonende Erdgaskraft-
werk ergänzt. Eine Fassade aus Stahlrahmen verleiht den unterschiedlichen Gebäudeteilen des neuen Kraftwerks ein gemeinsames Kleid. Die einzelnen Module können auf jegliche Anforderungen aus dem Inneren reagieren. Gleichzeitig wird durch die Rhythmisierung der Fassade das große Gesamtvolumen verträglich gegliedert. Das abschließende und größte Rahmenelement im Nordosten der Anlage bildet das sogenannte ‚Stadtfenster‘, das den bestehenden Kraftwerks-Schornstein – den Hochpunkt der Anlage – einhüllt. Mit einem Aufzug gelangt man auf eine Aussichtsplattform in ca. 45m Höhe, von wo aus geführte Besuchergruppen durch die verglaste Fassade nach Süden über die Anlage und nördlich in Richtung Düsseldorfer Stadtzentrum blicken können.
Ort:
Düsseldorf (DE)
Bauvolumen:
Stadtfenster mit Besucherplattform BGF 1.620m² BRI 33.500m³ Fassadenfläche ca. 24.000m²
Bauherr:
Stadtwerke Düsseldorf
Wettbewerb:
1. Preis 2012
Realisation:
2012 - 2015

Bilder

Blog