Hermes Softlab Headquaters Ljubljana 

Info
BRIEF Ein sich in den Landschaftsraum orientierendes Bürogebäude für 600 Mitarbeiter. | ADDED VALUE In der gesichtslosen Peripherie gelegen reagiert das Gebäude mit einem Maßstabssprung auf seine heterogene, kleinteilige Umgebung und schafft sich dadurch seinen eignen Kontext. Das Gebäude wird zum Mikrokosmos Stadt, das den „Bewohnern“ die Vielfalt von Urbanität bietet. Der Erschließungskorridor wandelt sich zum Boulevard durch drei Atrien. Jedes dieser Atrien vermittelt durch seine atmosphärische Aufladung als Stadt, Wald und Meer ein ganz eigenes Raumgefühl.

HERMES SOFTLAB, LJUBLJANA | SLOVENIEN Mit seiner neuen Hauptniederlassung in Ljubljana fügt Hermes SoftLab der Landkarte Europas eine seiner Firmenentwicklung angemessene Landmarke zu. Das vom Boden angehobene, leicht wirkende Gebäude etabliert, mithilfe der sanft ansteigenden Decke, einen selbstverständlich wirkenden Eingang. Das Projekt kombiniert eine Kamm- mit einer Atriumstruktur und erzeugt damit optimale Orientierung, maximale Flexibilität und hohe räumliche Qualität. Drei Atrien bieten unterschiedliche Atmosphären mit der ‚Urban Plaza’ - einer repräsentativen Eingangs- und Versammlungshalle, dem ‚Green Court’  und dem ‚Indoor Water Scape’. Die Fassade als abstraktes Abbild von Netzwerksplatinen wird nach Außen zum Imageträger der Firma und stellt im Inneren die Schnittstelle von Computerwelt und Landschaft dar.
Ort:
Ljubljana (SL)
Bauvolumen:
BGF 23.300m² BRI 82.800m³
Bauherr:
Kommunaproject Maribor
Wettbewerb:
1. Preis 2006