Bürogebäude am Park Aachen 

Info
BÜROHAUS AM POCKETPARK AACHEN | GERMANY Der 2. Bauabschnitt des Neubauvorhabens schließt als L-förmiger Baukörper den Blockrand und bildet gleichzeitig eine Platzwand für den neu entstehenden Pocket-Park. Die Kubatur des Gebäudes reagiert durch diagonale Rücksprünge in den verschiedenen Geschossen auf die umgebende Bebauung und die Lage am Park. Das Gebäude gliedert sich in vier Büroebenen sowie eine Gastronomienutzung im Erdgeschoss, die sich mit einer Außenterrasse zum Park orientiert. Die Büroflächen sind als flexible, offene Flächen geplant, lediglich die Stützen und die Kerne besetzen die Geschossebenen. Möglich sind natürlich neben Zellenbüros auch Kombizonen oder Großraumbüros. 

Die Fassade des Gebäudes ist konzipiert als Struktur aus geschosshohen offenen und geschlossenen Elementen. Es wurden zwei Öffnungsgrößen entwickelt, die sich in unregelmäßiger Abfolge über die Fassade verteilen. In Zusammenspiel mit den Rücksprüngen vermittelt die Fassade den Eindruck von übereinander liegenden „Bändern“, die sich um das Gebäude herumwickeln.
Lade Videoplayer ...
Ort:
Aachen (DE)
Bauvolumen:
BGF 5.800m² BRI 20.500m³
Bauherr:
AachenMünchener Versicherung AG vertreten durch Generali Deutschland Immobilien GmbH
Wettbewerb:
1. Preis 2005
Realisation:
2008 - 2010