Aachener Wohn-Ensemble am Marschiertor Aachen 

Info
BRIEF Neubau von frei finanziertem und öffentlich geförderten Wohnungsbau auf dem Gelände einer ehemaligen Schule an der Franzstraße in Aachen ADDED VALUE Mit einer differenzierten Bebauung des Planungsgebietes gelingt es, den bislang geschlossenen Blockrand partiell zur Stadt hin zu öffnen und den ehemaligen Schulhof in ein urbanes Viertel mit großen Freiraumqualitäten zu verwandeln.

WOHN-ENSEMBLE AM MARSCHIERTOR, AACHEN | GERMANY Das topographisch ansteigende Planungsgebiet liegt zentral zwischen Hauptbahnhof und Innenstadt.  Der Entwurf sieht ein Ensemble aus drei 3-5geschossigen Wohngebäuden vor, die sich in ihrer Höhenentwicklung an den Nachbarhäusern orientieren und sich harmonisch in die Umgebung einfügen. Mit ihren  polygonalen Konturen formen sie private Grünflächen und belebte Plätze und schafften eindeutige Adressen, gleichzeitig  öffnen sie das neue Quartier zum Stadtraum. Im städtebaulichen Zusammenspiel öffentlicher und halböffentlicher Räume sowie kleiner privater Gärten entsteht zwischen den Gebäuden ein ‚urbaner Pfad‘, der durch die Öffnung des Blockrandes die Franzstraße mit der Karmeliterstraße und dem Boxgraben verbindet. Eine einheitliche Fassadengestaltung mit rötlicher Ziegelfassade hüllt die drei Einzelgebäude in ein gemeinsames Kleid und lässt das neue Stadtquartier als homogenes Ganzes erscheinen. Loggien, Balkone und Dachterrassen mit Photovoltaik ergänzen neben den kleinen Privatgärten das wohnungszugehörige Freiraum-Angebot.


Ort:
Aachen (DE)
Bauvolumen:
BGF 9.500m² (ohne Kellerflächen und wohnungszugehörige Freiräume)
Bauherr:
agp GmbH
Wettbewerb:
1. Preis 2016/ 2017
Verwandte Projekte:
Freiraum Maxglan